25. January 2023

ZEEEM Fun-Cup 2023

SimRacing mit Special-Kick on Top!

Sind die “normalen” Tracks schon zu langweilig? Dann seid Ihr hier genau richtig!

> Der ZEEEM Fun-Cup startet am 09.02.23 mit insgesamt 3 speziellen Disziplinen auf dem Fahrsimulator:

 

 

Renntermine

> 09.02.23:  SCHNEE & EIS

> 02.03.23:  GLP – Gleichmäßigkeites-Rennen

> 30.03.23:  SURPRISE RACE – es wird nichts verraten!

 

Quick Facts

  • Start: 18:30 Uhr
  • Treffpunkt: 18:00 Uhr
  • Dauer: Ca. 3 Stunden    
  • Teilnehmer: Mindestens 12 – Maximal 32
  • Startgeld: 35 €
  • Inklusive Freigetränk (alkoholfrei)    
  • EINZELTERMINE – keine Serie

Hier gehts zur Anmeldung!

Ablauf

> BRIEFING

  • Einführung und Einweisung
  • Bekanntgabe der Gruppeneinteilung

> RENNEN

  • 10 Minuten Qualifying
  • 20 Minuten Rennen

> SIEGEREHRUNG

 

Preise

> Einzelrennen

Die Sieger der einzelnen Renntermine erhalten Medaillen und folgende Preise:

  • Platz 1: 60 Minuten Racing-Gutschein
  • Platz 2: 40 Minuten Racing-Gutschein
  • Platz 3: 20 Minuten Racing-Gutschein

 

Renn-Reglement

> Rennleitung

Es ist eine Rennleitung eingesetzt, die das Renngeschehen überwacht und bei Regelverstößen zusätzlich zu automatischen Strafen weitere Strafen vergeben kann. Sie kann das Rennergebnis im Nachhinein bei groben Verstößen anpassen.

Beschwerden müssen während des Rennens oder direkt im Anschluss an die Rennleitung gerichtet werden.

 

> Strafen

1. Automatische Strafen

  • Automatische Strafen werden oben im mittleren Bildschirm angezeigt
  • Für x Sekunden am Stück vom Gas gehen, bevor die Runde endet
  • Einmal unter die Geschwindigkeit x gehen, bevor die Runde endet
  • 30 Sekunden Timeout in der Box für fahren entgegen der Fahrtrichtung
  • Drive-Through-Strafe bei Fehlstarts
  • Disqualifikation

2. Strafen der Rennleitung

  • Drive-Through-Strafen
  • Zeitstrafen auf das Rennergebnis
  • Disqualifikation

3. Streckenbegrenzung

Die Streckenbegrenzung wird grundsätzlich durch die weißen Streckenbegrenzungslinien definiert. Curbs, Kunstrasen, Rasengittersteine, Speed-Bumps und erhöhte Curbs, welche meist in zweiter Reihe gesetzt sind sowie sonstige, am normalen Curb angebaute Einrichtungen, gelten nicht als Strecke. Es müssen sich zu jeder Zeit mindestens 2 Reifen innerhalb bzw. auf der Strecke befinden.

4. Überholen

Wie es die Umstände zulassen, darf sowohl Links wie auch rechts überholt werden. Der Wechsel der Linie zum Verteidigen der Position ist nur ein Mal (1x) erlaubt. Das Brechen des Windschattens mithilfe “Zick-Zack” fahren ist nicht erlaubt, lediglich ein Seitenwechsel ist hier erlaubt. Jeder Fahrer, der auf die Ideallinie zurückkehrt, nachdem er zuvor seine Position abseits der Ideallinie verteidigt hat, muss bei der Anfahrt auf die Kurve mindestens eine Fahrzeugbreite zwischen seinem eigenen Fahrzeug und der Streckenbegrenzung (weiße Linie) einhalten.

5. Überrunden

Ein allein fahrendes Fahrzeug darf die komplette Breite der Strecke benutzen. Sobald sich von hinten ein schnelleres Fahrzeug nähert, das überrunden möchte, muss diesem Fahrzeug bei einer sich bietenden, sicheren Gelegenheit (z.B. eine Gerade) die Möglichkeit zum Überrunden gegeben werden. Steht eine Überrundung an, so trägt grundsätzlich der überholende Fahrer Sorge für ein sauberes Überholmanöver. Wenn der schnellere Fahrer die Überrundung nicht ohne Gefährdung des langsameren Fahrers durchführen kann, muss er auf eine Möglichkeit warten, bei der die Überrundung ohne Gefahr ausgeführt werden kann.

6. Start

Am Start ist das Losfahren erst erlaubt, wenn die Startampel aus geht. Bei einem Frühstart wird eine Durchfahrtsstrafe verhängt, welche innerhalb von 3 Runden abgesessen werden muss.